Kaffeemaschine Siebträger

Kaffee-Vollautomat oder Siebträger?


Vollautomatische oder manuelle Espressomaschine?

Der beste Weg, um auch zu Hause nicht auf einen qualitativ hochwertigen Espresso wie im Café zu verzichten, ist ein Kaffee-Vollautomat oder eine Siebträgermaschine zu kaufen. Der wesentliche Unterschied besteht in der Existenz eines Mahlsystems, mit dem der Vorgang vollständig automatisiert werden kann.


Lesen Sie unseren Ratgeber um die Unterschiede, Pro und Kontra zu erfahren und herauszufinden, welches Gerät Sie wählen sollten.


Vollautomatische Kaffeemaschine

Eine vollautomatische Kaffeemaschine besteht aus einem Thermoblock-Kessel, damit nur die für die Zubereitung erforderliche Wassermenge rasch zum Kochen gebracht wird. Eine Pumpe leitet dann das Wasser unter Druck in die Pumpe, wo die Kaffeeextraktion stattfindet.

Ein weiteres Merkmal einer automatischen Maschine ist die Integration eines Kornmahlsystems und somit die Wahrung des Aromas. Einige Modelle bieten auch die Möglichkeit E.S.E Kaffeepads für den klassischen Filterhalter zu verwenden.

Das Außengestell kann ein mehr oder weniger begehrtes Design und eine Beschichtung aus Edelstahl oder mit Kunststoffeinsätzen lackiert haben. Die modernsten Produkte sind mit Touch-Control-Panels und LCD-Anzeigen ausgestattet. Weitere wichtige Komponenten sind der herausnehmbare Wassertank, das Abtropftablett, die Tassenplatte und der Pinsel für die Abgabe von Dampf oder Warmwasser.

Siebträgermaschine

Eine Siebträgermaschine hat einen ähnlichen Funktionsgrundsatz, besitzt aber immer einen Druckfilterhalter mit doppeltem Ausgang, der dem der Bar ähnelt, wenn auch benutzerfreundlicher. Sie ist nie mit einem Mahlsystem ausgestattet, deshalb sollten Sie entweder Kaffee in Pulverform oder Pads in Papierform verwenden.

Das Gestell ist viel spartanischer und zeigt manchmal ein vintage Design. Die wenigen Bedienelemente sind sehr wichtig und beschränken sich auf einen Wahlschalter und wenige Knöpfe, um zu entscheiden, ob ein oder zwei Tassen ausgegeben werden sollen. Auch hier steht Ihnen der Milchaufschäumer zum Vorbereiten von leckeren Cappuccinos und anderen Getränken zur Verfügung.

Im Handel gibt es sogenannte Direktdruckmaschinen, die in die Kategorie Siebträgermaschinen fallen. Sie sind originell geformt und mit Sicherheit ein echter Hingucker. Sie sind jedoch wenig verbreitet und durch eine umständlichere Zubereitung gekennzeichnet, die mehr Erfahrung erfordert, um einen qualitativ hochwertigen Kaffee zu erhalten.

Vor- und Nachteile



Preis
Um ein qualitativ hochwertiges Produkt zu kaufen und zufriedenstellende Ergebnisse zu erzielen, müssen Sie in jedem Fall mindestens 300 Euro investieren.

Handhabung
Die Verwendung ist in beiden Fällen einfach und intuitiv, dennoch halten wir eine automatische Maschine für die praktischste Lösung. Achten Sie nur darauf, dass das Wasser im Tank und die Bohnen in der Mühle oder das Pulver in der Mahlkammer vorhanden sind.

Auf Knopfdruck beginnt die Maschine ihren Prozess und gibt nach wenigen Sekunden ein bis zwei Tassen Kaffee aus. Bei einem manuellen Modell müssen Sie den Filterhalter mit der Pulvermischung laden und sorgfältig mit dem mitgelieferten Tamper eindrücken.

Alternativ können Sie zum Zeiteinsparen E.S.E Kaffeepads einsetzen. In jedem Fall ist die Padswahl zu beachten, da diese unterschiedlich für eine oder zwei Tassenzubereitung portioniert sind.

Manutenzione
Beide Typen erfordern eine tägliche Reinigung und einen periodischen Entkalkungszyklus, um den inneren Kreislauf aus dem Kalk zu reinigen. Bauen Sie mit Hilfe der Bedienungsanleitung für die anspruchsvollsten Modelle alle auswechselbaren Komponenten sorgfältig ab und machen Sie eine Handwäsche.

Personalisierung
Mit diesem Begriff meine ich die Möglichkeit, die Länge und Intensität des Aromas zu bestimmen, was entscheidend für die Endqualität des Espressos ist. Funktionen, die es immer in einer automatischen Maschine gibt, sind in einem manuellen Modell kaum zu finden.

Einige Produkte ermöglichen es Ihnen, Temperatur, Druck und Parameter auch bei bis zu 10 Nutzern und sogar in der Reihenfolge der Tassen zu speichern. In einigen Fällen erscheint auf dem Display eine Liste mit den verschiedenen Namen, die zu den verschiedenen Kaffees im Speicher gehören, damit Sie schnell auswählen können.

Vielseitigkeit
Die Vielseitigkeit gehört zu beiden Kategorien. Ein oder zwei Tassen Espresso, Cappuccino, Latte Macchiato oder einfach ein Glas kochendes Wasser zum Tee.

Welches Modell soll man nun wählen?
Aufgrund der Vielfalt an Marken, Modellen und Preisen ist die Auswahl nicht einfach. Damit Sie Ihren Einkauf nicht bereuen müssen, raten wir Ihnen, Ihre persönlichen Gewohnheiten, Bedürfnisse und Vorlieben genau zu prüfen.

Nach sorgfältiger Prüfung fällt es Ihnen leichter zu entscheiden, ob Sie auf eine essenzielle manuelle Espressomaschine setzen oder ein Vollautomat optimal anpassen möchten. Wenn Sie sich letztendlich dafür entscheiden, ein gewisses Budget zu investieren und zu günstige Modelle zu vermeiden, werden Sie mit Sicherheit in beiden Kategorien befriedigende Ergebnisse erzielen und einen qualitativ hochwertigen Kaffee genießen können.

Wissens ABC

Dieser Beitrag wurde geschrieben von Elisabetta Gullo
(25.05.2022)


Unser Serviceteam steht Ihnen zur weiteren Beratung gerne zur Verfügung. Rufen Sie uns an oder besuchen Sie uns in unserem Laden.

Quellenangabe Bilder: pixabayFreepik